Häufige Fragen zum Saunieren

  • Vor dem Saunieren sollten Sie ausreichend gegessen und getrunken haben
  • Handtücher und Badeschuhe mitbringen, ggf. einen Bademantel (Handtücher und Bademäntel können auch in der Ith Sole Therme ausgeliehen oder erworben werden).
  • Beim Saunieren ein Handtuch unterlegen, sodass kein Schweiß mit den Holzbänken in Berührung kommt. 
  • Vor und nach dem Saunieren duschen
  • Hören Sie auf Ihren Körper

Q: Warum ist das Saunieren gesundheitsfördernd?

Beim Saunieren werden die Gefäße geweitet, die Blutzufuhr in Muskeln und Gewebe erhöht und der Stoffwechsel angeregt. Es kommt damit zu einem intensiven Schwitz- und Entschlackungsprozess, der wiederum dazu führt, dass Stoffe über die Haut aus dem Körper ausgeschieden werden.

Darüber hinaus ist die wohltuende Wärme hervorragend bei Muskelverspannungen und -verkrampfungen. Diese werden gelockert und die Muskulatur und das Bindegewebe werden weich. Alles wird sehr gut durchblutet.

Medizinische Studien haben erwiesen, dass Saunagänger sich weniger oft erkälten. Das liegt daran, dass eine Art “künstliches Fieber” erzeugt wird, bei dem der Körper auf bis zu 39° C erwärmt wird und dadurch Krankheitserreger im Körper abgetötet werden.

Weitere Effekte sind eine Senkung des Blutdrucks, die Anregung des Kreislaufs, des Stoffwechsels und des Immunsystems. Der Körper ist wesentlich kräftiger und resistenter gegen Wetterwechsel und Temperaturumschwünge.

Zusätzlich dient Saunabaden der Hautpflege und wirkt sich positiv auf Gefäßverengungen aus. Saunieren ist durch die Temperaturunterschiede und die Wechselduschen ein “Gefäßtraining”. 

Q: Mit wie vielen Minuten fängt man an, wenn man die Sauna zum ersten Mal besucht?

Fünf bis zehn Minuten bei niedriger Temperatur (60° C) sind für den Beginn ausreichend. Danach können die Zeit und die Temperatur sukzessiv erhöht werden (max. 20 Minuten).

Q: Gibt es Zeitvorgaben, zum Beispiel “immer drei Mal 15 Minuten” in die Sauna? 

In der Sauna sollten Sie sich so lange aufhalten, wie es Ihnen angenehm ist. Es können 7 Minuten oder 20 Minuten sein. Hören Sie auf Ihren Körper! Gängig sind circa 15 Minuten für einen Saunagang. Zwischen den Saunagängen sollten Sie eine Stunde pausieren und ausreichen Wasser oder Fruchtsaftschorlen trinken. Entspannen können Sie sich während dieser Zeit beispielsweise auf unserer Liegewiese oder im Ruheraum. Auch unsere Thermalbecken stehen Ihnen zur Verfügung. Denken Sie daran, Ihrem Körper Ruhe zu gönnen. 

Bei einem Thermen-Besuch wollen Sie neue Kraft tanken und sich entspannen. Planen Sie genügend Zeit für Ihren Wellness-Tag ein und lassen Sie es sich gut gehen. 

Q: Wie kühlt man sich nach einem Saunagang ab?

Zuerst sollten Sie ein paar Schritte an der frischen Luft spazieren, damit die Atemwege gekühlt werden. Auch der Körper kühlt sich dabei ab. Danach sollten Sie Ihren Körper von außen nach innen abduschen (starten Sie mit den Händen/Füßen). Die Temperatur ist Ihnen überlassen. Wir empfehlen, nicht zu warm zu duschen, weil ansonsten das „Gefäßtraining“ weniger intensiv ist. Abschließend können Sie ins kalte Wasser gehen, um sich zu erfrischen. 

Q: Was ist bei Aufgüssen zu beachten?

Wenn Sie ein Sauna-Anfänger sind, empfehlen wir Ihnen, die Aufgüssen sitzend zu genießen. Für erfahrene Saunagänger ist eine liegende und zum Ende sitzende Kombination ideal.

Eine Sauna hat zudem verschiedene Bankhöhen. Sie können sich zuerst auf eine mittlere Bank setzen und später auf die höhere Bank, um so zu testen, wie Ihr Körper reagiert.

Bei einer Sauna-Zeremonie nutzen wir besondere Aufgussmittel. Wir nutzen rein-ätherische Öle, welche direkt aus der Natur gewonnen werden. Alle Düfte, die wir in der Ith-Sole-Therme benutzen, entsprechen der höchsten Qualität. 

Eine Sauna-Zeremonie dauert 13 bis 15 Minuten. Das kann auch mit einem Einrieb (oder Abrieb) kombiniert werden, zum Beispiel mit Salz.

Q: Das heißt, dass man sich mit Salz einreibt?

Ja, genau. Dadurch werden überschüssige Hautschuppen abgerieben und es können neue Hautzellen gebildet werden. Die Haut wird gereinigt, geschmeidiger und profitiert zusätzlich von dem Massageeffekt beim Einreiben. Das Peelingsalz, welches die Haut porentief reinigt, kann auch im Shop der Ith Sole Therme für zu Hause oder als Geschenk erworben werden. Das Salz stammt aus unserer 500 Meter tiefen Sole-Quelle. 

Q: Kann man diese Anwendung auch mit Honig machen?

Ja, durch das Schwitzen werden die Poren geöffnet. Honig hat eine pflegende Wirkung, von der auch die Haare profitieren können. Diese Anwendung wird am Ende eines Aufgusses gemacht. Nachdem Sie die Sauna verlassen haben, reiben Sie sich mit dem Honig ein, lassen diesen einziehen und duschen ihn dann ab. In der Sauna wird der Honig nicht benutzt, weil er mit dem Holz in Berührung kommt und die Sitzbänke verklebt.

Q: Zu welcher Jahreszeit profitiert man am meisten von einem Sauna-Besuch?

Sie profitieren ganzjährig von einem Sauna-Besuch. Auch bei einer hohen Außentemperatur ziehen Sie einen Nutzen von Saunagängen. Die Belastung für den Kreislauf ist bei warmen Außentemperaturen etwas höher, als bei kalten Außentemperaturen. 

Q: Ist es zwingend notwendig, in der Sauna komplett nackt zu sein?

In der Sauna ist es problemlos möglich, sich ein Handtuch um den Körper oder nur um die Hüften zu legen. Von Badekleidung raten wir ab, weil es durch die Synthetik zu einem Hitzestau kommen kann. Es ist außerdem unhygienisch nach einem Saunagang mit seiner verschwitzen Badekleidung in die Thermalbecken zu steigen. In den Ruhezeiten kann ein Bademantel angezogen werden.

Q: Wie heiß ist es in der Sauna?

Es gibt verschiedene Sauna-Typen. Die klassische Finnische Sauna hat zwischen 90 und 95 Grad. Die Bio-Sauna fängt bei 45 bis 60 Grad an, mit einer relativ hohen Luftfeuchtigkeit. Es gibt noch die Erz-Saunen oder russische Banjas. Hier herrschen Temperaturen zwischen 100 und 105 Grad mit einer sehr trockenen Luft. Je weiter unten Sie sitzen, desto kühler ist es.

Q: Kann jeder in die Sauna gehen?

Für gesunde Personen, selbst Babies, ist ein Saunabesuch vorteilhaft. Sollten Erkrankungen, insbesondere des Herz-Kreislaufsystems (u.a. Bluthochdruck), vorliegen, sollten Sie vorher mit Ihrem Arzt sprechen. Mit einer Erkältung sollten Sie den Besuch verschieben. 

Q: Dürfen Schwangere in die Sauna?

Grundsätzlich können auch Schwangere die Sauna besuchen. Bitte sprechen Sie vor einem Besuch mit Ihrem Gynäkologen. Wir empfehlen, die Saunazeiten zu verkürzen und stets aufrecht zu sitzen, um den Kreislauf nicht zu stark zu belasten.

Q: Kann ich mit Kinesio Tape in die Sauna gehen?

Ja, Kinesio Tape kann ohne Probleme in der Sauna getragen werden. Ein gut aufgeklebtes Tape hält bis zu 2 Wochen, auch bei starker Schweißbildung und Wärmeentwicklung.

Radiobeitrag „Häufige Fragen zum Saunieren“:

Radiobeitrag „Sauna für die Gesundheit“: